Dinan – Frankreisch – 2018

Ich bin mal wieder auf einem Business Trip und muss Frankreich bereisen. Ich flog von Luxemburg über Shippol-Amsterdam nach Charles de Gaule hatte ein Meeting mit meinen Französischen Kollegen. Da der Tag sich näher dem Ende entgegen bewegt, nahmen wir den nächsten Flug nach Rennes. Von Rennes fuhren wir eine bisschen mehr als eine Stunde bis wir in Dinan ankamen. Eine Kleine Stadt mit einer Art von Mittelalterlichen Teil der wirklich wunderschön aussieht. Da ich der frühe Vogel bin, entschied ich mich durch die Alte Stadt zu gehen
Ich gang über einen Platz und stand vor Eglise Saint-Malo de Dinan. Es war ein Atemberaubendes Gebäude und sah in den Morgenstunden perfekt aus. Vor allem da man nicht gestört wurde.

Mich von der Kirche entfernend konnte man die Vöge von der Küste hören. Basierend auf der Windrichtung konnte man diese Möwen klar hören, auch wenn diese einige Kilometer entfernt, an der Küste sind. Ähnlich wie der Klang der Mögen kann man den Wind vom Atlantischen Ozean riechen. Mich weiter die Straße runter bewegend wird die Stadt älter und älter. Das ist definitiv etwas was ich nicht erwartet hatte.

Nur einige Meter weiter und ich fand ein Muschel Symbol in Gold, eingelassen in die Straße. Basierend von meinem Projektleitung Tätigkeiten einige Jahre zuvor, wusste ich das dieses Muschel Symbol handelt das auf den Pilgerwegen nach Santiago de Compostela in Spanien, eingelassen sind. Auch hier, weit weit entfernt findet man diese.

Es geht näher auf 8:00 Uhr zu und ich entschied mich schneller auf den Fluss zu zu laufen und ging danach zurück zum Hotel.
Abermals, ich hatte soetwas in der Bretagne nicht erwartet. Um ehrlich zu sein, weiss ich nicht mal wirklich an was ich dachte zu sehen, aber dieser Morgentliche Trip was definitiv nett und gab mir die Möglichkeit ein Gebiet in Frankreich, für 2 Stunden, zu besichtigen wo ich normalerweise keine Sightseeing-Tour unternehmen würde.