Berliner Zoo – 2019 – Winter

Das Problem mit den Affen…

Natürlich gibt es im Berliner Zoo auch ein Affenhaus. Wer mit seinen Kindern sich die Affen ohne Hintergedanken anschauen kann, kann das Gerne tun, jedoch je Größer die Affen wurden, desto eher hatten wir ein Problem. Aber zuerst ein paar kleinere Affen.

Manche wirken einfach als ob es extrem angezickt sind. wie der Kleine Typ oben. Der könnte mit seiner 80er Jahre Vokuhila glatt noch einer Boyband oder dem Manta-Manta-Film entspringen.

Es gibt auch Baby- Affen die einfach supersüß aussehen. Beispiel nachfolgend. Hier ist einfach der Cuteness-factor vorhanden der viele “schau mal da…” entlocken tut.


Generell befinden sich alle Affen hinter dickem Glas. Etwas anderes bringt auch nichts, da man ansonsten durchaus ne Möglichkeit bräuchte seine Kleider zu waschen.


Also, ich habe es ja bereits einmal angekündigt. “Das Problem mit den Affen”
Ich muss gestehen, Ich war mir nicht sicher ob ich weitere Fotos schießen soll oder ob ich es sein lassen sollte. Wir brauchten jedoch erstmal ne Pause und verließen das Affenhaus. Im Schnell-Schuss-Verfahren haben wir ausserhalb diese Gazelle fotografiert die im Gehege neben den Giraffen rumspringt. Die nachfolgenden Fotos sind allesamt in einer Sekunde entstanden.

Nachdem wir wieder ins Affenhaus gegangen sind, überlegte ich mir genau was ich fotografieren will. Vielleicht täusch ich mich, aber bei den Größeren Affenarten finde ich sieht man denen die Intelligenz weitaus mehr an als bei den kleineren. Einhergehend mit der Größe der Shimpansen, Orang-Utans oder auch Gorilla, müsste das Gehege entsprechend mit wachsen. Nehmen wir diesen hier als Beispiel.

Durch seine Größe müsste sein Gehege um ein Vielfaches Größer sein, alleine für ihn um entsprechend Freiraum und möglichkeiten zum verstecken, hangeln, schlafen oder auch vieles mehr zu geben. Leider ist dies wirtschaftlich nicht möglich, da man dann zuerst natürlich die Möglichkeit den Besuchern raubt irgendwo zu sehen. Er könnte halt gerade “irgendwo” im Gehege sein. Das ist natürlich für Besucher nicht schön wenn man suchen muss und es kommt Langeweile auf. Auch muss das Gehege natürlich gebaut werden als auch unterhalten werden können. Bei der Menge der Großen Affen wäre meines Erachtens nach eine Fläche, weitaus Größer als der Zoo von Nöten. Sinn macht es keinen für die Betreiber des Zoos. Um Ehrlich zu sein, möchte ich auch den Eigentümer keinen Vorwurf machen. Ein Zoo stellt heutzutage eine Möglichkeit dar um eine Tierart zu schützen. Auch reduziert man Gegebenfalls den Safari-Tourismus und die einhergehende Umweltverschmutzung. Auch sind Zoos Nachwuchs am heranziehen der Gegebenfalls ausgewildert werden kann, oder auch die Population der Art zumindest Stabil auf einem niedrigen Niveau hält.
Der Tasmanische Teufel, der Emu als auch der Velociraptor sind alles Arten die wir nicht sehen können. Zugegeben das letzte Tier ist nen Dinosaurier, aber zumindest die beiden erstgenannten sind definitiv Arten an deren verschwinden wir nicht ganz unbeteiligt sind. Ich kann gerne weitere Tierarten aufführen.
Das Amerikanische Riesenfaultier im Klimawandel des Pleistozäns ausgestorben zu einer Zeit als die ersten Menschen den Amerikanischen Kontinent besuchten. Viele denken das wir unschuldig sind, allerdings ist inzwischen bewiesen das manche Arten auf den Karibischen Inseln erst durch die Europäer um 1550 ausstarben. Eine Dominierende These ist auch die Bejagung der Mammuts durch den Menschen.

Aber lassen wir das, zurück zu den Affen.
Blickt man sich unseren nahen Verwandten an, welche man hier zeigt, dann sind viele in eine Lethargie verfallen und liegen rum.

Der Schimpanse liegt auf ein wenig Heu das gering auf dem Boden verteilt ist. Ein anderer schaukelt nur. Ein Gorilla starrt einfach nur gerade aus und hält sich an einem Seil fest. Zwei Orang Utans kauern beieinander.

Ich gebe zu, man kann dies auch missverstehen aber wir alle würden auf dauer genauso unterwegs sein, wenn wir nur wenig Platz hätten, uns nicht frei bewegen können.
Ich meinte es bereits und möchte es nochmals ausdrücken. Der Zoo schützt diese Tiere, die in der Wildnis vermutlich durch Wilderer bereits getötet worden wären oder um in unbekannten Privaten Kleinst-Zoos untergebracht werden wo sie ohne Artgenossen oder weniger Platz auskommen müssen…